Und am Ende der Straße steht ein Bus am See…🚐🙌🏼

Unser erstes Abenteuer hat begonnen. Am Donnerstag ging es los. 3 Wochen Freiheit pur🚐❤️ Einfach parken wo es einem gefällt und natürlich legal ist…
Okay ich gebs zu. Ich werde fürs erste Campingplätze ansteuern. 😅🙈 Ohne Zweitbatterie und Solarpanel bin ich noch auf Strom von dort angewiesen und naja was soll ich sagen, so Wildcampen ohne Dusche und Toilette….ähm…🤔 Nee! Aber wir tasten uns langsam ran.

Unseren ersten Stop machen wir am Plansee. Den Tipp hatten wir über Instagram von „thebullishow“ bekommen und es wurde nicht zu viel versprochen. Wir hatten einen super schönen Stellplatz mit wunderbarem Blick auf den See und die Berge🙌🏼🏔
Die erste Nacht im Bus war wunderbar, aber morgens um 6 war es dann so schweinekalt, ich hab mich kurzzeitig gefragt ob ich überhaupt gedämmt hatte😅 Aber nachdem ich noch ne Runde geschlafen hatte, wurde es mit den ersten Sonnenstrahlen schon viel besser. Die Aussicht hat entschädigt😉


Am nächsten Tag ging es direkt weiter Richting Gardasee.Natürlich haben wir ein paar Pausen eingelegt um den Bulli mal ein bisschen in Szene zu setzen😉


Ankunft in Bardolino🍷❤️


Dort hat es mich letztes Jahr schon mit Zelt und Auto hinverschlagen und ich liebe diesen Platz einfach. Super hundefreundlich, sauber und direkt am Strand. 

Hier sind wir ein paar Tage geblieben um erstmal richtig im Urlaub anzukommen. 
Von hier aus haben wir ein bisschen die Gegend erkundet: 
Bardolino

Nach Lazise mit dem Fahrrad 

Mit dem Schiff nach Sirmione 

(Bild folgt)

Garda

Advertisements

Auf Wolke 7 ☁️🛌

Nach wochenlanger Recherche auf Pinterest, Instagram und sämtlichen Bulli-Foren ging es jetzt an den Bett-Bau. Was brauchen wir? Viel Stauraum unterm Bett, einen Schlafplatz für Sammy und man muss es zurückklappen können um ein bisschen mehr Platz zu haben… Nachdem mein Papa sich einen groben Plan überlegt hatte, hatte ich das Holz schon zusammen mit dem PVC gekauft.

Einkaufsliste:

  • Balken 4×4 cm
  • Latten
  • Winkel
  • Holzschrauben
  • 3 Scharniere

Und schon ging es los. Mittlerweile hatte mein Papa einen absolut ausgetüftelten Bauplan für unser Bett. Für den Stauraum habe ich mich für 2 große IKEA-Kisten entschieden und auf diese Größe wurde dann auch der Abstand (unten links) ausgemessen. 

 

Das erste Teil wurde fest auf den Boden geschraubt und geht bis zur Mitte vom Küchenblock (Der linke Teil neben der Tür ist sowieso fest verschlossen)

 

Danach wurden die Latten verschraubt. Und schon hat man einen Lattenrost 🙂

 

 Erster Teil ist fertig😍

Der zweite Teil vom Bett wurde natürlich nicht fest auf den Boden verschraubt, man soll ja später die Möglichkeit haben, es als Sitzfläche umzuklappen… Soweit der Plan 😅

 
Und hier ein Video von unserem Klappmechanismus:

Die zwei Balken links und rechts stören mich noch ein bisschen, aber da werde ich mir demnächst nochmal was einfallen lassen 🤔 

Weiter gehts mit der Matratze…hier habe ich mich für eine Kaltschaummatratze vom Lidl entschieden und sie kurzerhand in 3 Teile zerstückelt. Die Liegefläche ist am Ende 1,13m x 2,00m.

Wenn das Bett zurückgeklappt ist, soll man die Matratzen später hintendran stapeln können.

 

Fertig 💪🏼…. jetzt noch ab zum Schneider und beziehen lassen 😊 Da die Reißverschlüsse ein Sondermaß haben, warte ich aktuell immer noch auf die Matratzen….Fotos folgen….


Nachtrag 20.5.2017
Die Matratzen sind fertig 🙂

Die Möbel kommen rein 🔧🔩

Ein kleiner Schritt für den Bulli, ein großer Schritt für mich😂 Endlich machen wir mal Fortschritte die ich auch sehe🙈 Ja okay, ich gebs zu-bin vielleicht ein bisschen ungeduldig. 

Kurz vorm Einbau ist mir natürlich eingefallen, dass man die Möbel ja ein bisschen abändern könnte😅 Also kamen ein paar Löcher rein und ein paar Bretter dazu. 

Und rein damit🔩🔧


Ich bin so froh, dass ich die Möbel doch gekauft hab…wollte nicht das erstbeste kaufen was ich im Oktober gesehen hatte, aber jetzt bin ich echt happy über diesen Spontankauf😁

Ihm gefällts auch🦊

Waschbecken ist auch eingeklebt, dazu später mehr😊

Dann wird es eben doch ein PVC-Boden

Am Wochenende war Großeinkauf angesagt. Wie ich Baumärkte liebe🙄…

Nach langem hin und her überlegen, habe ich mich schließlich doch gegen einen Teppichboden entschieden…Mit Hund und Sand ist das vielleicht doch keine gute Idee. 

Also ging es zuerst zum Bauhaus und nach gefühlten 5h Aufenthalt habe ich einen ganz hübschen PVC-Boden in Laminatoptik gefunden.
Ausserdem haben wir gleich das Holz für den Bettbau gekauft.

Danach gings zu Ikea ein paar Kisten für den Stauraum unterm Bett kaufen. Und ich glaube ich habe hübschen Gardinenstoff gefunden☺️…
Mein kleiner Raumwunder:

Nachdem der PVC über Nacht „geruht“ hat ging es am nächsten Tag direkt mit dem Verlegen los. 

Gut trocknen lassen….

Fertig 🙌🏼

Unsere erste Tour, Paulchen und ein bisschen Schnick Schnack

Wir haben unsere erste kleine Tour mit dem Bulli gemacht ☺️👏🏼 Über Ebay-Kleinanzeigen haben wir ein Fahrradgepäckträger erstanden und so ging es für uns am Karfreitag nach Heidelberg um unser „Paulchen“ abzuholen. 

Ich finde er steht ihm richtig gut😁

Lieblings-Co-Pilot😍


Heidelberg ist wirklich eine Reise wert, vorallem das Schloss ist wunderschön und wenn man auch noch Glück mit dem Wetter hat sieht man einen wunderschönen Sonnenuntergang 🙌🏼

 

Ansonsten haben wir an Ostern viel geplant, Onlineshopping betrieben  und Kleinkram erledigt….Und unseren neuen Toaster ausprobiert😅 Ein bisschen schnick schnack muss ja schon sein😝

Ein bisschen hübsch machen

Der 1.April ist endlich da😍 Endlich dürfen wir wieder fahren. Die erste Tour ging natürlich direkt in die Waschanlage. Da kam einiges runter aber ihr könnt euch nicht vorstellen wie er jetzt wieder glänzt😍 

Danach waren wir ein bisschen shoppen im Reimo und natürlich im Baumarkt. 

Wieder zuhause wurden die Plastikteile aufgehübscht:

VORHER

NACHHER

Das wichtigste überhaupt- die Verkleidung kam wieder dran🙂 Jetzt erkennt man auch so langsam was es werden soll. 



Nebenbei habe ich noch festgestellt, dass mein Papa ungeahnte Talente im Verfugen besitzt😅 Das Bild von meinem Versuch zeige ich lieber nicht🙈


Die Woche haben wir auch noch Post bekommen: ein Päckchen von Solarplexius. Ich habe mich entschieden die hinteren Fenster zu tönen. Die vorderen Fenster und die Heckklappe bekommen Vorhänge…

Das System ist total easy: die Plexiglasplatten sind passgenau und werden einfach nur in den Rahmen vom Fenster eingeklickt. Ging super einfach und man erspart sich die unschönen Bläschen.

  

Wir haben einen Boden…

…und Strom 🔌

Für die nächsten anstehenden Arbeiten haben wir etwas Hilfe in Anspruch genommen. Bei Strom bin ich dann doch etwas vorsichtig💡

Wir haben uns für eine Außensteckdose von Reimo entschieden. Die Flex kam zum Einsatz (da hat mein Herz schon ein bisschen geblutet🙈) und abgedichtet wurde dann mit Silkaflex. 


Damit habe ich auch die Fensterdichtung erneuert. So ein Pool im Bus wäre mal was anderes, aber genauer betrachtet doch eher uncool. Jetzt isses wieder dicht👌🏼

(Bild folgt)

Dann musste der Bulli für 3 Tage zum Schreiner und hat dort den lang ersehnten Boden bekommen. 


Wir sind total zufrieden und Sammy musste es natürlich gleich testen. 


Die Platte ist eine 18mm dicke Siebdruckplatte und wurde mit Senkkopfschrauben (M10x40) am Bodenblech befestigt. Eine Dichtung haben wir nicht darunter gemacht.
Die Trittstufe musste auch noch ausgeglichen werden. Ich habe die vorhanden Löcher benutzt und die Platte festgeschraubt. Untendrunter befindet sich natürlich eine schöne Schicht Mike Sanders👌🏼